Karrierekompass
Logo

Lehre

Meisterprüfung für das Handwerk der Stukkateure/Stukkateurinnen und TrockenausbauerInnen

Seite drucken

Meisterprüfung für das Handwerk der Stukkateure/Stukkateurinnen und TrockenausbauerInnen

Lehre

Zusatzinfo

Mit der Gewerberechtsnovelle 2002 wurde ein modulares Prüfungssystem eingeführt. Die Meisterprüfungen bestehen damit aus fünf Modulen:

  • Modul 1: fachlich-praktischer Teil A und B (Teil A wird durch eine einschlägige Lehrabschlussprüfung ersetzt)
  • Modul 2: fachlich-mündlicher Teil A und B (Teil A wird durch eine einschlägige Lehrabschlussprüfung ersetzt)
  • Modul 3: fachlich-schriftlicher Teil
  • Modul 4: Ausbilderprüfung
  • Modul 5: Unternehmerprüfung

Eingeschränkter Prüfungsumfang

Modul 1: Fachlich praktische Prüfung
§ 3. (1) Das Modul 1 besteht aus einem Teil A und einem Teil B.
(2) Teil A wird durch den Nachweis des erfolgreichen Abschlusses folgender einschlägiger
Lehrabschlussprüfungen ersetzt:
a) durch die erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Stukkateur und
Trockenausbauer BGBl. Nr. 1096/1994
b) durch die erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Wärme-, Kälte-,
Schallisolierer BGBl. Nr. 370/1988
c) durch die erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Maurer BGBl. Nr.
365/1988
d) durch die erfolgreich abgelegte Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Isoliermonteur BGBl.
Nr. 1090/1994




zurück zurück

Gemerkte Ausbildungen (0)
Gemerkte Ausbildungen
  • Keine Ausbildungen in der Merkliste

Verwandte Ausbildungen

im Bereich "Technik, EDV, Telekommunikation" anzeigen: