Karrierekompass
Logo

Schule

Kolleg für Frauen für Maschineningenieurwesen - Maschinen- und Anlagentechnik

Seite drucken

Kolleg für Frauen für Maschineningenieurwesen - Maschinen- und Anlagentechnik

Schule

Kurzinfo zur Ausbildung "Kolleg für Frauen für Maschineningenieurwesen - Maschinen- und Anlagentechnik"

Kollegs für Berufstätige an höheren Lehranstalten für Maschineningenieurwesen/Maschinenbau vermitteln in relativ kurzer Zeit (6 Semester) eine umfassenden praktische und fundierte fachtheoretische Ausbildung in den verschiedenen Bereichen des Maschinenbaues, die insbesondere AHS-Absolventen und Absolventinnen befähigen ingenieurmäßige Tätigkeiten auf den Gebieten der Fertigungstechnik, der Maschinen- und Anlagentechnik sowie der Automatisierungstechnik auszuführen.


Ausbildungsart Kolleg
Dauer 6 Semester
Form Vollzeit
Voraussetzungen
  • Reifeprüfung (Matura), Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung
Zielgruppe

Personen, z. B. AHS-Absolventen und Absolventinnen, die nach der Reifeprüfung die Diplomprüfung der Höheren Lehranstalt für Maschineningenieurwesen anstreben.

Abschluss

Diplomprüfung

Berechtigung
  • Studienberechtigung
  • einschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung und Ingenieursgesetz

 

Informationen zur Gewerbeordnung einschließlich konkreter Zugangsvoraussetzungen findet man z. B. im Portal der Berufsbildenden Schulen unter www.gewerbeordnung.at.

GruppeKolleg an technischen, gewerblichen und kunstgewerblichen Schulen mehr »
Berufe nach Abschluss AnlagenbautechnikerIn, AnwendungstechnikerIn, CAD-TechnikerIn, ElektrobetriebstechnikerIn , FertigungstechnikerIn (Maschinenbau), FlugzeugbautechnikerIn (Maschinenbau), Forschungs- und Entwick… mehr »
URL http://www.htl.at


zurück zurück

Individueller Ausbildungspfad

Kolleg
Kolleg für Frauen für Maschineningenieurwesen - Maschinen- und Anlagentechnik

Gemerkte Ausbildungen (0)
Gemerkte Ausbildungen
  • Keine Ausbildungen in der Merkliste

Fotos

Foto
16 Fotos

Verwandte Ausbildungen

im Bereich "Technik, EDV, Telekommunikation" anzeigen: