Karrierekompass
Logo

Schule

Werkmeisterschule für Berufstätige für Veranstaltungs- und Eventtechnik

Seite drucken

Werkmeisterschule für Berufstätige für Veranstaltungs- und Eventtechnik

Schule

Kurzinfo zur Ausbildung "Werkmeisterschule für Berufstätige für Veranstaltungs- und Eventtechnik"

Die Werkmeisterschule Veranstaltungs- und Eventtechnik ist eine Ausbildung mit Öffentlichkeitsrecht für Berufstätige mit dem Schwerpunkt auf fachpraktische Fähigkeiten. Sie erhalten eine moderne und zukunftsorientierte Ausbildung am neuesten Stand der Technik mit dem Ziel Führungskompetenz zu erlangen, Mitarbeiter ergebnisorientiert anzuleiten und in den Fachbereichen Meisterqualifikation zu erlangen.


Ausbildungsart Werkmeisterschulen
Dauer 1040 LE (2 Jahre)
Form Berufsbegleitend
Voraussetzungen
  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung (Lehrabschluss) oder
  • Höhere technische Lehranstalt (HTL), Matura, facheinschlägige Praxis
Zielgruppe

Personen die eine   

  • Führungsposition anstreben
  • in die Selbstädigkeit wechseln möchten
  • in das technische Veranstaltungsmanagement wechseln möchten
  • technische Leitung bzw. Produktionsleitung anstreben
  • Beleuchtungs- und/oder Bühnenmeister werden möchten
Kosten EUR 3.680,00 für zwei Semester (pro Schuljahr)
Abschluss

Werkmeister

Berechtigung
  • ersetzt den fachlichen Teil der Berufsreifeprüfung
  • berechtigt zur Lehrlingsausbildung
  • ermöglicht eine Weiterqualifizierung zum /zur IngenieurIn
  • Zusatzqualifikationen im Veranstaltungsbereich
GruppeWerkmeisterschule mehr »


zurück zurück

Individueller Ausbildungspfad

Werkmeisterschulen
Werkmeisterschule für Berufstätige für Veranstaltungs- und Eventtechnik

Weiterbildungen
zur Datenbank »
Gemerkte Ausbildungen (0)
Gemerkte Ausbildungen
  • Keine Ausbildungen in der Merkliste

Verwandte Ausbildungen

im Bereich "Technik, EDV, Telekommunikation" anzeigen:

Verwandte Ausbildungen

im Bereich "Tourismus, Freizeit, Sport" anzeigen: