Karrierekompass
Logo

Lehre

Lehre Zimmereitechnik

Seite drucken

Lehre Zimmereitechnik

Lehre

Beschreibung

Im Lehrberuf Zimmereitechnik lernen die Lehrlinge unter anderem wie sie:

  • Produkte, Einzelteile oder Baugruppen für Holzkonstruktionen nach eigenen Ideen oder nach Vorgaben planen, entwerfen, berechnen und herstellen, insb. die erforderlichen Pläne (Montage-, Abbund- und Fertigungspläne) erstellen und Berechungen (Kalkulation des Materialbedarf) durchführen
  • bei der Auftragsabwicklung (Arbeitsvorbereitung, Organisation, Durchführung und Überwachung des Auftrages) sowie bei der Koordination der beteiligten Gewerke und der betrieblichen Logistik mitwirken
  • Werkstoffe (Holz und andere Bau- und Bauhilfsstoff) auswählen, lagern und pflegen
  • Baustellen einrichten und absichern, Arbeits-, Schutz- und Traggerüste erstellen
  • Balken, Bretter, Platten abmessen und zuschneiden, dazu Holzbearbeitungsmaschinen bedienen
  • für den Abbund (Übergang und Abdichtung zwischen Holzbau und Mauerwerk) sorgen
  • Unterkonstruktionen herstellen, um z. B. Gipsplatten daran zu befestigen
  • Holz bearbeiten und Holzverbindungen herstellen, Holzoberflächen bearbeiten und behandeln
  • Holzkonstruktionen wie z. B. Dachkonstruktionen, Wände, Decken, Treppen, Türen, Tore, Türme, Brücken herstellen und vorgefertigte Bauteile einbauen
  • Holzkonstruktionen instandsetzen und konstruktiv und chemisch schützen
  • Schalungen, Verkleidungen, Betonschalungen konstruieren und Schalungen, Lattungen und Eindeckungen ausführen
  • Dämmstoffe zum Wärme-, Kälte-, Brand- Schallschutz einbauen
  • Kundinnen und Kunden über Ausführungs-, Instandhaltungs- und Wartungsmöglichkeiten beraten

Mit erfolgreicher Lehrabschlussprüfung sind die Lehrabsolventen/-absolventinnen berechtigt die Berufsbezeichnung "Zimmereitechniker" bzw. "Zimmereitechnikerin" zu tragen.



zurück zurück

Gemerkte Ausbildungen (0)
Gemerkte Ausbildungen
  • Keine Ausbildungen in der Merkliste

Fotos

Foto
12 Fotos