Der AMS-Ausbildungskompass bietet Ihnen detaillierte Informationen über passende Ausbildungen zu Ihrem Traumberuf. Hier finden Sie schnell und einfach Ausbildungen, Schulen, Akademien und Universitäten in Österreich. Testen Sie den Ausbildungsassistenten - er berechnet Ihnen sofort Ihren Bildungsweg zum Wunschberuf.

Fachschule für Elektrotechnik (mit Betriebspraktikum) - Schwerpunkt Gebäude- und Sicherheitstechnik

Ausbildungsbereiche: Technik, EDV, Telekommunikation
Ausbildungsart: Schule

Die Ausbildung an der Fachschule für Elektrotechnik vermittelt neben einer erweiterten Allgemeinbildung umfassende praktische und theoretische Kenntnisse unter anderem in den Bereichen Mechatronik, Elektrische Antriebe, Automatisierung usw. und ermöglicht damit ein breites Einsatzgebiet z. B. in der Energietechnik (erneuerbare Energien), Antriebstechnik, Sicherheitstechnik, Verkehrstechnik, Installationstechnik und Beleuchtung usw.

Ausbildungsart
Berufsbildende mittlere Schule (BMS)
Dauer
4 Jahre
Form
Vollzeit
Voraussetzungen

kommend aus:

  • Allgemein bildende höhere Schule (AHS): positiver Abschluss der achten Schulstufe
  • Neue Mittelschule (NMS): positiver Abschluss der achten Schulstufe bei positiver Beurteilung aller differenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) in grundlegender Bildung mindestens mit „Befriedigend“.
    Bei Beurteilung mit „Genügend“ Aufnahmeprüfung.
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe
Zielgruppe

Jugendliche nach Abschluss einer Neuen Mittelschule, AHS-Unterstufe oder Polytechnischen Schule

Abschluss

Abschlussprüfung

Berechtigung
  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • einschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung
Gruppe

Technische, gewerbliche und kunstgewerbliche Fachschule

weitere Informationen
Berufe nach Abschluss

AntriebstechnikerIn, AutomatisierungstechnikerIn, BüromaschinentechnikerIn, EDV-ServicetechnikerIn, ElektrotechnikerIn, ElektrotechnikerIn im Bereich IT, Energie-Management-Services-TechnikerIn, EnergietechnikerIn, GebäudetechnikerIn, HaustechnikerIn, KälteanlagentechnikerIn, KlimatechnikerIn, MesstechnikerIn (Elektrotechnik), ProzessleittechnikerIn, ProzesstechnikerIn, SchaltungstechnikerIn (Automatisierung), SensortechnikerIn, ServicetechnikerIn, SicherheitstechnikerIn, SignaltechnikerIn...

weitere Informationen
Zusatzinfo

Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse

Neben den allgemeinbildenden Fächern (Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen, Informatik usw.) werden in der Fachschule unter anderem die fachspezifischen Fächer Betriebstechnik, Grundlagen der Mechatronik und Elektrotechnik, Elektrische Antriebe und Leistungselektronik, Elektrische Anlagen, Automatisierungstechnik, Industrielle Elektronik, Konstruktionsübungen, Wirtschaft und Recht usw. unterrichtet.

Vor dem Eintritt in die vierte Klasse ist ein Pflichtpraktikum vorgesehen.

 

Weitere Berechtigungen:

  • Zugang zu facheinschlägigen Aufbaulehrgängen
  • erleichterter Zugang zu Werkmeisterschulen und Meisterprüfung

 

Anmeldung: erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse.

 

Mögliche Einsatzbereiche:

  • Erneuerbare Energie, Photovoltaik, Windkraft, Wasserkraft
  • Prozessleittechnik und Informationstechnik
  • Antriebstechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Verkehrstechnik, E-Mobile, Bahn, Flugtechnik, Verkehrsleittechnik
  • Installations- und Beleuchtungstechnik, Gebäudeleittechnik
  • Sicherheitstechnik
Steiermark
Höhere Technische Bundeslehranstalt Kapfenberg (öffnen)
8605 Kapfenberg, Viktor-Kaplan-Straße 1
Tel.: +43 (0)3862 / 222 40 -0, Fax: +43 (0)3862 / 222 40 -640, https://www.htl-kapfenberg.at/
Diese Ausbildungen könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Ausbildungen aus dem Bereich "Technik, EDV, Telekommunikation" anzeigen

Ausbildungs­assistent

Hier finden Sie den Ausbildungsweg zu Ihrem Traumberuf. Testen Sie den Ausbildungsassistent und lassen Sie sich ihren persönlichen Ausbildungspfad berechnen.