Karrierekompass
Logo

Fachschule für Mode

Seite drucken

Fachschule für Mode


Beschreibung

An den Fachschulen für Mode erhalten die SchülerInnen innerhalb von 3 Jahren Qualifikationen für Berufe in der Modebranche und Bekleidungsindustrie. Dieser Bildungsweg ist mit einer Lehrlingsausbildung vergleichbar, erfolgt aber in der Schule.

Die Ausbildung umfasst allgemeinbildende Inhalte wie Deutsch, Englisch, Politik, Human- und Naturwissenschaften sowie kaufmännische Kenntnisse. Darüber hinaus werden allgemein Kreativität, Teamwork, Persönlichkeitsbildung und Präsentationstechniken gefördert. Im Mittelpunkt stehen aber fachspezifische Gegenstände wie Textiltechnologie, Entwurf- und Modezeichnen, Schnittkonstruktion, computerunterstützte Modellgestaltung, Werkstättenarbeit und Fertigungstechnik.

Im Rahmen der Ausbildung ist auch ein 4-wöchiges verpflichtendes Betriebspraktikum zu absolvieren.

 

Schwerpunkte:

Die einzelne Schulstandorte setzen unterschiedliche Ausbildungsschwerpunkte: z. B. Handel und kreative Fertigungstechnik, Modedesign, Fashion Styling, Handel und Design oder Bekleidungstechnik. In Wien und Graz gibt es Fachschulen für Hörbeeinträchtigte bzw. Sehbehinderte und Blinde.

 

Voraussetzungen:

Um in einer Fachschule für Mode aufgenommen zu werden, ist ein positiver Abschluss der 8. Schulstufe oder ein positiver Abschluss der Polytechnischen Schule notwendig. SchülerInnen, die in der Hauptschule die dritte Leistungsgruppe besucht haben oder in der Neuen Mittelschule in Deutsch, Englisch oder Mathematik mit "Genügend" und dem Zusatz "grundlegende Bildung" beurteilt wurden, müssen eine Aufnahmeprüfung machen.

 

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt ab dem ersten Tag der Semesterferien, bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien, unter Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse.

 

Berechtigungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung
  • einschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung zur selbstständigen Berufsausübung
  • Zugang zu facheinschlägigen Aufbaulehrgängen
  • Ersatz von Lehrzeiten und Anrechnung von Lehrabschlüssen
  • Möglichkeit der Berufsreifeprüfung
  • erleichterter Zugang zu Werkmeisterschulen und Meisterprüfung



zurück zurück

Gemerkte Ausbildungen (0)
Gemerkte Ausbildungen
  • Keine Ausbildungen in der Merkliste