Der AMS-Ausbildungskompass bietet Ihnen detaillierte Informationen über passende Ausbildungen zu Ihrem Traumberuf. Hier finden Sie schnell und einfach Ausbildungen, Schulen, Akademien und Universitäten in Österreich. Testen Sie den Ausbildungsassistenten - er berechnet Ihnen sofort Ihren Bildungsweg zum Wunschberuf.

Lehrgang zum/zur Dipl. Präventions- und Rehabilitationstrainer/in

Ausbildungsbereiche: Tourismus, Freizeit, Sport / Medizin, Gesundheit, Körperpflege
Ausbildungsart: Kurz-/Spezialausbildung

Ausbildungsziel des/der Dipl. Präventions- und Rehabilitationstrainer/in ist es, Trainer/innen in den Bereichen, Fitness, Rehabilitation und Prävention auszubilden. Die Lerninhalte beziehen sich auf die Vermittlung von Handlungswissen, welches nicht unter das Ausbildungsvorbehaltsgesetz (etwa Tätigkeiten die Physiotherapeuten/-therapeutinnen vorbehalten sind) fällt.

Ausbildungsart
Lehrgang
Dauer
ca. 1 Jahr (1.262 Einheiten)
Form
Berufsbegleitend
Voraussetzungen
  • Mindestalter 18 Jahre
  • abgeschlossene Berufs- oder Schulausbildung
Zielgruppe

Personen, die haupt- oder nebenberuflich als selbstständige/r Präventions- und RehabilitationstrainerIn arbeiten wollen.

Kosten
EUR 4.690,00
Abschluss

Diplom

Berechtigung

Es kann das freie Gewerbe zur „Erstellung von Trainingskonzepten für gesundheitsbewusste Personen“ beantragt werden.

Hinweis:Die Ausübung der Trainingstherapie ist gemäß §2 MTD-Gesetz, BGBl. Nr. 460/1992, idgF., Physiotherapeuten/-therapeutinnen und gemäß §§27ff. Medizinische Assistenzberufe-Gesetz (MABG), BGBl. Nr, 89/2012, idgF., Trainingstherapeuten/-therapeutinnen vorbehalten, die diese nach ärztlicher Anordnung durchführen. Trainingstherapeuten/-innen üben ihren Beruf unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines / einer Physiotherapeuten/-in aus.

Gruppe

Sonstige Ausbildung

weitere Informationen
Berufe nach Abschluss

WellnesstrainerIn

weitere Informationen

Inhalte: a) Grundausbildung Fitness- und Gesundheitstraining

  • Anatomie, Biologie & Physiologie des menschlichen Körpers
  • Sportanatomie: Funktion des Bewegungs- & Stützapparates
  • Allgemeine Trainingslehre: Training der motorischen Eigenschaften, Trainingsprinzipien, Fitnesscheck
  • Spezielle Trainingslehre Kraft & Praxis Krafttraining: Gerätetraining, funktionelles Training, korrekte Bewegungstechniken, Erstellen von individuellen Trainingsplänen, praktische Trainings- und Lehrauftritte
  • Spezielle Trainingslehre der Ausdauer & Praxis Ausdauertraining: Individuelle Trainingsplanung und Bestimmung der optimalen Belastungsbereiche mit Hilfe von Ausdauer-Testmethoden, richtiges Trainingsmaterial, spezielle Trainings- und Übungsmethoden, Ausdauertraining und korrekte Bewegungstechniken in Bezug auf Laufen, Nordic Walking, Radschule…
  • Gruppentraining: Rückenschule und Funktionsgymnastik (Fehlstellungen und Erkrankungen der Wirbelsäule), präventive Maßnahmen, Core Training
  • Aerobic, Pilates: Erlernen der Grundelemente und Zusammenstellen einfacher Choreografien
  • Sporternährung: Ernährung für die Verbesserung der Trainingsleistungen und für die Unterstützung der Regeneration nach der Belastung
  • Schulung der koordinativen Fähigkeiten: Sensomotorisches Training, Entspannung und Regeneration: PMR, Atemtechniken, Dehntechniken
  • Outdoor Training: Standortspezifisch autonome Tage (Mountainbike, Orientierungslauf, Schwimmen & Aquatraining…) Betriebliches Gesundheitsmanagement

b) Upgrade Prävention & Rehabilitation

  • Einführung / Allgemeines: Entwicklung unseres Gesundheitssystems, Ziel und Wirkung einer „präventiven“ Gesundheitsförderung, Gesundheitskonzepte, gesetzliche Grundlagen, Ausbildungsvorbehaltsberufe und Abgrenzung
  • Theoretische Inhalte (OW): Funktionelle anatomische und leistungsphysiologische Grundlagen, traumatologische und sporttraumatologische Grundlagen, Pathologie – internistische und pharmakologische Grundlagen, Lebensstil vs. Zivilisationskrankheiten, trainingswissenschaftliche und methodische Grundlagen der Rehabilitation & Prävention, Kontraindikationen, Psyche vs. Physis
  • Praktische und methodische Inhalte (HW): Anamnese und Leistungsdiagnose, Erstellen von Trainingsplänen
  • Anwendungen und Techniken (HW): Taping / Kinesiotaping, Wirkung passiver Maßnahmen
  • Orthopädisches Training (OW): Funktionelles Krafttraining im Rehabereich, intramuskuläres Koordinationstraining / Propriorezeptorentraining, sensomotorisches Training, funktionelle Dehntechniken
  • Kardiologisches Training (OW): Herzkreislauf-Training, Blutdruckmessung / -kontrolle, Herzfrequenzsteuerung, Kraft-Ausdauertraining
Oberösterreich
Vitalakademie Linz (öffnen)
4020 Linz, Langgasse 1-7/4. Stock, Österreichzentrale
Tel.: +43 (0)732 / 60 70 86, Fax: +43 (0)732 / 60 70 86 -15, https://www.vitalakademie.at/
Salzburg
Vitalakademie Salzburg (öffnen)
5023 Salzburg, Warwitzstraße 9, 1.Eingang, 2.Stock
Tel.: +43 (0)676 / 84 00 43 32, https://www.vitalakademie.at/
Steiermark
Vitalakademie Graz (öffnen)
8051 Graz, Pachern Hauptstraße 94, Sportzentrum Pachern
Tel.: +43 (0)699 / 132 26 869, https://www.vitalakademie.at/
Tirol
Vitalakademie Innsbruck (öffnen)
6020 Innsbruck, Eduard-Bodem-Gasse 8, Seminarzentrum Novum
Tel.: +43 (0)660 / 35 78 264, https://www.vitalakademie.at/
Vorarlberg
Vitalakademie Dornbirn (öffnen)
6850 Dornbirn, Schulgasse 46, Vitalakademie / Co Working
Tel.: +43 (0)660 / 35 78 264, https://www.vitalakademie.at/
Wien
Vitalakademie Wien (öffnen)
1030 Wien, Ungargasse 64-66, Stiege 1, 3. Stock, Top 308-309
Tel.: +43 (0)676 / 84 00 43 335, https://www.vitalakademie.at/
Voraussetzungen für die Ausbildung
 
Weitere Wege nach der Ausbildung
Berufseinstieg: aktuelle Jobangebote »
Weiterbildungen: zur Datenbank »
Diese Ausbildungen könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Ausbildungen aus den Bereichen "Tourismus, Freizeit, Sport" und "Medizin, Gesundheit, Körperpflege" anzeigen

Ausbildungs­assistent

Hier finden Sie den Ausbildungsweg zu Ihrem Traumberuf. Testen Sie den Ausbildungsassistent und lassen Sie sich ihren persönlichen Ausbildungspfad berechnen.