Der AMS-Ausbildungskompass bietet Ihnen detaillierte Informationen über passende Ausbildungen zu Ihrem Traumberuf. Hier finden Sie schnell und einfach Ausbildungen, Schulen, Akademien und Universitäten in Österreich. Testen Sie den Ausbildungsassistenten - er berechnet Ihnen sofort Ihren Bildungsweg zum Wunschberuf.

Universitätsstudium Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus

Ausbildungsbereiche: Tourismus, Freizeit, Sport
Ausbildungsart: Uni/FH/PH

Das Bachelorstudium Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus kombiniert ein wirtschaftswissenschaftliches Grundstudium mit den Branchenschwerpunkten auf Gesundheits- und Sporttourismus. Dadurch eröffnet sich den Absolventinnen und Absolventen zum einen der Zugang zu wirtschafts- und gesundheitswissenschaftlichen Master-Studienprogrammen und der Branchenfokus bietet zum anderen einen klaren Vorsprung für eine Karriere in der alpinen Tourismus-, Gesundheits- und Freizeitwirtschaft.

Ausbildungsart
Bachelorstudium (UNI)
Dauer
6 Semester
Form
Vollzeit
Voraussetzungen

Reifeprüfung oder gleichwertige berufliche Qualifikationen

Abschluss

Bachelor of Science (BSc)

Berechtigung

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen Masterstudien

Gruppe

Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Uni)

weitere Informationen
Berufe nach Abschluss

SportmanagerIn (Sport - Management - Medien), Tourismus-WerbemanagerIn, TourismusberaterIn, TourismusmanagerIn, TourismusmanagerIn für nachhaltigen Tourismus

weitere Informationen
Zusatzinfo

In Kooperation mit der Universität Innsbruck und der UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, medizinische Informatik und Technik GmbH (findet am Standort Landeck statt)

Lehrinhalte und Berufsfelder:

Die Studierenden werden in die Lage versetzt, betriebliche und ökonomische Zusammenhänge zu verstehen, zu bewerten und in Hinblick auf tourismuswirtschaftliche Problemstellungen anzuwenden. Absolvent/inn/en sind imstande, komplexe Aufgabenstellungen der Unternehmensführung und der Regionalentwicklung einer innovativen Lösung zuzuführen. Sie sind auch in der Lage, unternehmerische und regionalpolitische Verantwortung zu übernehmen. Besonderes Augenmerk wird auf die Entwicklung innovativer und nachhaltiger Konzeptionen für den alpinen Gesundheits- und Sporttourismus gelegt.

Mögliche Berufsfelder:

  • Hotelbetriebe und Seilbahnunternehmen
  • Fitness- und Wellnessunternehmen sowie Eventagenturen
  • Beratungsunternehmen im Tourismusbereich
  • Tourismusverbände und Regionalentwicklungsinstitutionen
Tirol
Universität Innsbruck (öffnen)
6020 Innsbruck, Innrain 52
Tel.: +43 (0)512 / 507 -0, Fax: +43 (0)512 / 507 -2804, http://www.uibk.ac.at/
 
Weitere Wege nach der Ausbildung
Berufseinstieg: aktuelle Jobangebote »
Weitere Ausbildungen:
Weiterbildungen: zur Datenbank »
Diese Ausbildungen könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Ausbildungen aus dem Bereich "Tourismus, Freizeit, Sport" anzeigen

Ausbildungs­assistent

Hier finden Sie den Ausbildungsweg zu Ihrem Traumberuf. Testen Sie den Ausbildungsassistent und lassen Sie sich ihren persönlichen Ausbildungspfad berechnen.