Karrierekompass
Logo

Lehre

Meisterprüfung für das Handwerk der KonditorInnen (ZuckerbäckerInnen)

Seite drucken

Meisterprüfung für das Handwerk der KonditorInnen (ZuckerbäckerInnen)

Lehre

Kurzinfo zur Ausbildung "Meisterprüfung für das Handwerk der KonditorInnen (ZuckerbäckerInnen)"


Ausbildungsart Meisterprüfung/Befähigungsprüfung
Form Berufsbegleitend
Voraussetzungen

Zugangsberechtigung: Jede Person, die das 18. Lebensjahr vollendet hat, also eigenberechtigt ist, darf zur Meisterprüfung antreten.

Bei Nachweis einschlägiger Ausbildungen (einschlägiger Lehrabschluss, Abschluss entsprechender berufsbildender Schulen, Universitäts- oder Fachhochschulstudien etc.) entfallen einzelne Prüfungsteile oder ganze Module.

Abschluss

MeisterIn für das Handwerk der KonditorInnen (ZuckerbäckerInnen) einschl. der LebzelterInnen und der Kanditen-, Gefrorenes- und Schokoladenerzeugung

Berechtigung

selbstständige Berufsausübung im Rahmen des reglementierten Gewerbes/Handwerks der KonditorIn (ZuckerbäckerInnen)

GruppeSonstige Ausbildung mehr »
Zusatzinfo

Mit der Gewerberechtsnovelle 2002 wurde ein modulares Prüfungssystem eingeführt. Die Meisterprüfungen bestehen damit aus fünf Modulen:

  • Modul 1: fachlich-praktischer Teil A und B (Teil A wir…
 mehr »


zurück zurück

Individueller Ausbildungspfad

Meisterprüfung/Befähigungsprüfung
Meisterprüfung für das Handwerk der KonditorInnen (ZuckerbäckerInnen)

Weiterbildungen
zur Datenbank »
Gemerkte Ausbildungen (0)
Gemerkte Ausbildungen
  • Keine Ausbildungen in der Merkliste

Verwandte Ausbildungen

im Bereich "Landwirtschaft, Ökologie, Ernährung" anzeigen: