Karrierekompass
Logo

Schule

Bildungsanstalt für Sozialpädagogik

Seite drucken

Bildungsanstalt für Sozialpädagogik

Schule

Beschreibung

Wichtige Ausbildungsinhalte:

Neben den allgemeinbildenden Fächern (Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen, Naturwissenschaften Geschichte usw.) werden fachspezifischen Fächer wie Pädagogik, Heil- und Sonderpädagogik, Hort- und Heimpraxis, Didaktik, Musikunterricht, Instrumentalunterricht, rhythmisch-musikalische Erziehung, Bildnerische Erziehung, Werkerziehung, Leibeserziehung usw. unterrichtet.

Außerdem sind in der Ausbildung ab dem zweiten Ausbildungsjahr Pflichtpraktika zu absolvieren.

 

Anmeldung:

Ab dem ersten Tag der Semesterferien bis spätestens 2. Freitag nach den Semesterferien; Vorlage des Originals der Schulnachricht der 4. Klasse erforderlich.

 

Voraussetzungen:

Der Besuch einer Bildungsanstalt für Sozialpädagogik erfordert prinzipiell den positiven Abschluss der 8. Schulstufe. Alle SchülerInnen müssen außerdem eine Eignungsprüfung absolvieren.

Außerdem müssen folgende SchülerInnen eine Aufnahmeprüfung ablegen:

  • 2. Leistungsgruppe abhängig vom Schulerfolg
  • 3. Leistungsgruppe auf jeden Fall

 

Berechtigungen:

  • uneingeschränkte Studienberechtigung (voller Hochschulzugang)
  • Befähigung zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen in Horten, Heimen und Tagesheimstätten sowie in der außerschulischen Jugendarbeit.

 

Tätigkeitsbereiche:

Sozialpädagogen und -pädagoginnen arbeiten unter anderem in den Bereichen Nachmittagsbetreuung, Jugendwohlfahrt, Heil- und Sonderpädagogik, Beratung und Begleitung von Menschen, Unterstützung von Menschen in besonderen Lebenslagen, Förderung, Begleitung und Versorgung von alten Menschen.



zurück zurück

Gemerkte Ausbildungen (0)
Gemerkte Ausbildungen
  • Keine Ausbildungen in der Merkliste

Fotos

Foto
23 Fotos

Verwandte Ausbildungen

im Bereich "Erziehung, Unterricht" anzeigen: