Der AMS-Ausbildungskompass bietet Ihnen detaillierte Informationen über passende Ausbildungen zu Ihrem Traumberuf. Hier finden Sie schnell und einfach Ausbildungen, Schulen, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Akademien und Universitäten in Österreich. Testen Sie den Ausbildungsassistenten - er berechnet Ihnen sofort Ihren Bildungsweg zum Wunschberuf. Informationen zu Förderungen von Aus- und Weiterbildungen finden Sie unter erwachsenenbildung.at

Universitätsstudium Technische Mathematik - Statistik und Wirtschaftsmathematik

Ausbildungsbereiche: Naturwissenschaften
Ausbildungsart: Uni/FH/PH

Im Zentrum des Masterstudiums Technische Mathematik - Statistik und Wirtschaftsmathematik steht die Lehre von Methoden zum Umgang mit quantitativen Informationen, d.h. mit Daten. Da die Statistik in vielen Wissenschaften Anwendung findet, ist das Betätigungsfeld breit gestreut. 

Ausbildungsart
Masterstudium (UNI)
Dauer
4 Semester
Form
Vollzeit
Voraussetzungen

abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss

Master of Science (MSc, Dipl.Ing., DI)

Berechtigung

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

Gruppe

Ingenieurwissenschaften (Uni)

weitere Informationen
Berufe nach Abschluss

MathematikerIn, StatistikerIn, VersicherungsmathematikerIn, VersicherungsstatistikerIn

weitere Informationen
Zusatzinfo

 

Lehrinhalte:

Das Masterstudium Technische Mathematik - Statistik und Wirtschaftsmathematik vermittelt die Fähigkeiten, in komplexen Situationen Datenmaterial zu gewinnen, dieses zu analysieren und zu interpretieren. Ziel des Masterstudiums ist weiters die Vermittlung einer wissenschaftlich orientierten Berufsvorbildung. Im Vergleich zum Bachelorstudium umfasst das Masterstudium eine stärker an den statistischen Kernfächern orientierte Ausbildung. 

Berufsfelder: 

Tätigkeiten in Statistisches Zentralämtern, Kammern und öffentliche Dienste, sämtliche Betriebe, die Qualitätssicherungsabteilungen besitzen, Meinungs- und Sozialforschungsinstitute, Banken und Versicherungen, Medizin – Biologie – Pharmazie, sowie dort, wo Programmierkenntnisse benötigt werden. Weiters Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in Industrie, Wirtschaft und im öffentlichen Bereich; Unternehmen, die Finanzdienstleistungen anbieten, wie Banken und Versicherungen; Unternehmen in den Bereichen Softwareentwicklung und Informationstechnologie; Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Wien
Technische Universität Wien (öffnen)
1040 Wien, Karlsplatz 13
Tel.: +43 (0)1 / 588 01 -0, Fax: +43 (0)1 / 588 01 -41099, https://www.tuwien.at/
 
Weitere Wege nach der Ausbildung
Berufseinstieg: aktuelle Jobangebote »
Weitere Ausbildungen:
Weiterbildungen: zur Datenbank »

Diese Ausbildungen könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Ausbildungsvorschläge
Weitere Ausbildungen aus dem Bereich "Naturwissenschaften" anzeigen

Ausbildungs­assistent

Hier finden Sie den Ausbildungsweg zu Ihrem Traumberuf. Testen Sie den Ausbildungsassistent und lassen Sie sich ihren persönlichen Ausbildungspfad berechnen.