Der AMS-Ausbildungskompass bietet Ihnen detaillierte Informationen über passende Ausbildungen zu Ihrem Traumberuf. Hier finden Sie schnell und einfach Ausbildungen, Schulen, Akademien und Universitäten in Österreich. Testen Sie den Ausbildungsassistenten - er berechnet Ihnen sofort Ihren Bildungsweg zum Wunschberuf.

BFI - Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft nach §74 AschG

Ausbildungsbereiche: Technik, EDV, Telekommunikation
Ausbildungsart: Kurz-/Spezialausbildung

Sicherheitsfachkräfte sind unverzichtbare und wichtige Funktionsträger/innen im betrieblichen Arbeitsschutzsystem. Nach dem Gesetz ist die Fachkraft ein/e innerbetriebliche/r Berater/in, der/die den/die Arbeitgeber/in in allen Fragen zur Sicherheit und Gesundheit unterstützt. Ausbildungsinhalte für die Sicherheitsfachkraft sind: Rechtliche Grundlagen, Organisation und Methoden des betrieblichen Arbeitnehmer/innenschutzes, Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz (z. B. Ergonomie, Schadstoffbelastung).

Ausbildungsart
Sonstige Ausbildung
Dauer
300 UE
Form
Berufsbegleitend
Voraussetzungen

Aufnahmeprüfung + 4-jährige Berufspraxis oder 2-jährige Praxis und naturwissenschaftliches oder technisches Studium oder abgeschlossene HTL oder abgeschlossene Meister/innenprüfung

Zielgruppe

Personen, die den Beruf als Sicherheitsfachkraft gem. § 73 ASchG 1994 (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz) ausüben wollen

Abschluss

bfi-Zeugnis und international anerkanntes SCC/SGU-Personenzertifikat

Gruppe

Sonstige Ausbildung

weitere Informationen
Berufe nach Abschluss

SicherheitstechnikerIn

weitere Informationen
Zusatzinfo

288 UE (192 UE Anwesenheit + 96 UE E-Learning mit E-Coaching)

Lehrinhalte:

  • Einführung und Grundlagen
  • Rechtsgrundlagen und Normen
  • Grundsätze der Organisation und der Methoden des betrieblichen ArbeitnehmerInnenschutzes
  • Sicherheit von Arbeitssystemen mit Anwendungsfällen
  • Ergonomie, Grundlagen und Anwendung
  • Schadstoffe, Grundlagen und Anwendung
  • Ermittlung und Beurteilung von Gefahren, Festlegung von Maßnahmen
  • Kosten-Nutzen-Analyse
  • psychologische und betriebssoziologische Grundlagen des betrieblichen ArbeitnehmerInnenschutzes
  • spezifische Vorschriften, Gefahren und Arbeitsbedingungen im Verkehrsbereich und in Verkehrsmitteln
  • Erste Hilfe
  • Einblick in Sicherheitsmanagementsysteme (z. B. SGMS, OHSAS18001)
  • Ablegung der Prüfung gemäß SFK-VO (Sicherheitsfachkräfte-Verordnung)
  • Ablegung der Prüfung für das SCC/SGU-Zertifikat
Steiermark
BFI Berufsförderungsinstitut Steiermark (öffnen)
8020 Graz, Mariengasse 24
Tel.: +43 (0)800 230 230, Fax: +43 (0)316 / 72 70 -710, https://www.bfi-stmk.at/
Tirol
BFI Berufsförderungsinstitut Tirol - Innsbruck (öffnen)
6010 Innsbruck, Ing.-Etzel-Straße 7
Tel.: +43 (0)512/59 6 60-0, Fax: +43 (0)512/59 6 60-27, https://www.bfi-tirol.at/
Voraussetzungen für die Ausbildung
 
Weitere Wege nach der Ausbildung
Berufseinstieg: aktuelle Jobangebote »
Weiterbildungen: zur Datenbank »
Diese Ausbildungen könnten Sie auch interessieren ...
Weitere Ausbildungen aus dem Bereich "Technik, EDV, Telekommunikation" anzeigen

Ausbildungs­assistent

Hier finden Sie den Ausbildungsweg zu Ihrem Traumberuf. Testen Sie den Ausbildungsassistent und lassen Sie sich ihren persönlichen Ausbildungspfad berechnen.