Der AMS-Ausbildungskompass bietet Ihnen detaillierte Informationen über passende Ausbildungen zu Ihrem Traumberuf. Hier finden Sie schnell und einfach Ausbildungen, Schulen, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Akademien und Universitäten in Österreich. Testen Sie den Ausbildungsassistenten - er berechnet Ihnen sofort Ihren Bildungsweg zum Wunschberuf. Informationen zu Förderungen von Aus- und Weiterbildungen finden Sie unter erwachsenenbildung.at

Universitätsstudium Computational Science and Engineering

Ausbildungsbereiche: Technik, EDV, Telekommunikation
Ausbildungsart: Uni/FH/PH

Das Masterstudium Computational Intelligence beschäftigt sich mit Grundlagen, Technologien und Anwendungen der systematischen und automatisierten Informationsverarbeitung. Sie liefert Methoden und Werkzeuge, um komplexe Systeme in Naturwissenschaft, Technik und anderen Bereichen des menschlichen Lebens beherrschen zu können, und setzt dazu sowohl mathematisch-formale als auch ingenieurwissenschaftliche Arbeitsweisen ein.

Ausbildungsart
Masterstudium (UNI)
Dauer
4 Semester
Form
Vollzeit
Voraussetzungen

abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss

Master of Science (MSc, Dipl.-Ing., DI)

Berechtigung

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

Gruppe

Ingenieurwissenschaften (Uni)

weitere Informationen
Berufe nach Abschluss

ComputerlinguistIn, EntwicklerIn für Internet-Anwendungen, Game DesignerIn, InformatikerIn, InformationsdesignerIn, InformationstechnikerIn, IT-OrganisationsberaterIn, IT-ProjektleiterIn, IT-QualitätsmanagerIn, MikrotechnikerIn, SystementwicklerIn, TelematikerIn, WirtschaftsinformatikerIn

weitere Informationen

Lehrinhalte: Das Ziel der Computational Intelligence ist es, die Prinzipien zu verstehen, die Computersystemen intelligentes Verhalten ermöglichen sowie Methoden zu entwickeln, um Agenten dafür zu erstellen, also diese auf Computer zu übertragen. Man erhält dazu Einblick in die zwei Ansätze des Fachs: einerseits die Analyse von biologischen Prozesse im Gehirn und in den Sinnesorganen, andererseits die Modellierung menschlichen Denkens durch symbolische Logik oder anderen formalen Methoden.

Berufsfelder: AbsolventInnen sind befähigt innovativ Problemstellungen zu lösen und beispielsweise Methoden zur Entwicklung formaler Hard- und Softwareverifikation, kryptographischer Anwendungen oder dem Entwurf von adaptiven, lernenden Systemen anzuwenden.

Wien
Technische Universität Wien (öffnen)
1040 Wien, Karlsplatz 13
Tel.: +43 (0)1 / 588 01 -0, Fax: +43 (0)1 / 588 01 -41099, https://www.tuwien.at/
 
Weitere Wege nach der Ausbildung
Berufseinstieg: aktuelle Jobangebote »
Weitere Ausbildungen:
Weiterbildungen: zur Datenbank »

Diese Ausbildungen könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Ausbildungsvorschläge
Weitere Ausbildungen aus dem Bereich "Technik, EDV, Telekommunikation" anzeigen

Ausbildungs­assistent

Hier finden Sie den Ausbildungsweg zu Ihrem Traumberuf. Testen Sie den Ausbildungsassistent und lassen Sie sich ihren persönlichen Ausbildungspfad berechnen.