Der AMS-Ausbildungskompass bietet Ihnen detaillierte Informationen über passende Ausbildungen zu Ihrem Traumberuf. Hier finden Sie schnell und einfach Ausbildungen, Schulen, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen, Akademien und Universitäten in Österreich. Testen Sie den Ausbildungsassistenten - er berechnet Ihnen sofort Ihren Bildungsweg zum Wunschberuf. Informationen zu Förderungen von Aus- und Weiterbildungen finden Sie unter erwachsenenbildung.at

Universitätsstudium Technomathematik

Ausbildungsbereiche: Naturwissenschaften
Ausbildungsart: Uni/FH/PH

Das Masterstudium Technomathematik beschäftigt sich mit der mathematischen Modellbildung technischer und naturwissenschaftlicher Phänomene und der Untersuchung deren Eigenschaften und Lösbarkeit. Durch die Auswahl spezifischer technischer Wahlfächer aus den Bereichen Festkörper- und Strömungsmechanik, Theoretische Physik sowie Elektrotechnik kann ein spezielles berufliches Profil entwickelt werden. 

Ausbildungsart
Masterstudium (UNI)
Dauer
4 Semester
Form
Vollzeit
Voraussetzungen

abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium

Abschluss

Diplom-IngenieurIn (Dipl.-Ing.; DI)

Berechtigung

Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

Gruppe

Ingenieurwissenschaften (Uni)

weitere Informationen
Berufe nach Abschluss

MathematikerIn, MathematikerIn - Naturwissenschaften und Technik, MathematikerIn in der Datenverarbeitung, WirtschaftsmathematikerIn

weitere Informationen

Lehrinhalte:

Das Masterstudium Technomathematik vermittelt die Fähigkeit zu abstraktem und vernetztem Denken und die Kenntnisse der Anwendungen mathematischer Methoden in Industrie und Wirtschaft. Sie lernen die abstrakten Konzepte der Analysis (Funktionsanalysis, Topologie, Modellierung mit Differentialgleichungen), erwerben Kenntnisse in der Numerischen Mathematik (Einsatz moderner numerischer Näherungsverfahren, Numerische Lösung komplexer Aufgabenstellungen), bekommen die theoretischen Grundlagen der Technomathematik vermittelt, und werden in die Lage versetzt, mathematische Modelle physikalisch-technischer Problemstellungen zu formulieren, zu analysieren und zu lösen. 

 

Berufsfelder:

Tätigkeiten in Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in Industrie, Wirtschaft und im öffentlichen Bereich; Unternehmen, die Finanzdienstleistungen anbieten, wie Banken und Versicherungen; Unternehmen in den Bereichen Softwareentwicklung und Informationstechnologie; Universitäten und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen.

Spezialisierungen

  • Festkörper- und Strömungsmechanik
  • Theoretische Physik
  • Elektrotechnik
Steiermark
Technische Universität Graz (öffnen)
8010 Graz, Rechbauerstraße 12
Tel.: +43 (0)316 / 873 -0, Fax: +43 (0)316 / 873 -6125, https://www.tugraz.at/
 
Weitere Wege nach der Ausbildung
Berufseinstieg: aktuelle Jobangebote »
Weitere Ausbildungen:
Weiterbildungen: zur Datenbank »

Diese Ausbildungen könnten Sie auch interessieren ...

Uber weitere Ausbildungsvorschläge
Weitere Ausbildungen aus dem Bereich "Naturwissenschaften" anzeigen

Ausbildungs­assistent

Hier finden Sie den Ausbildungsweg zu Ihrem Traumberuf. Testen Sie den Ausbildungsassistent und lassen Sie sich ihren persönlichen Ausbildungspfad berechnen.